Intern

Projekte

Projekt Zukunft Plus

Ziele/Inhalte des Projekts

Integration in den Arbeitsmarkt: Beratung für Geflüchtete und Arbeitgeber
Individuell, kultursensibel und arbeitsmarktorientiert werden Asylbewerber*innen und Geflüchtete mit mindestens nachrangigem Arbeitsmarktzugang beraten und in Arbeit, Ausbildung und/oder Sprachkurse vermittelt. Die AWO EN koordiniert die sechs Teilprojekte des Netzwerkes "Zukunft plus" im EN-Kreis sowie in Bochum und Herne, an die sich Arbeitsuchende und Betriebe wenden können.

Das Angebot umfasst unter anderem
für Geflüchtete:

  • Erfassung der persönlichen Situation
  • Ermittlung beruflicher Erfahrungen aus dem Heimatland
  • Sichtung eventuell vorhandener Dokumente zu Schul- und Berufsabschlüssen und Einleitung der Anerkennung
  • Klärung von Ansprüchen auf Hilfen und Förderungen
  • Vermittlung in Maßnahmen zur beruflichen Weiterentwicklung, in Praktika, Schule, Ausbildung oder sozialversicherungspflichtige Beschäftigung
  • Begleitung und Unterstützung auch nach der Beschäftigungsaufnahme

für Arbeitgeber:

  • Vermittlung passgenauer Arbeitskräfte und Auszubildender
  • Beratung zu Fragen der Anerkennung im Ausland erworbener Abschlüsse
  • Informationen zur Beschäftigung Geflüchteter
  • Begleitung während des Ausbildung- und Beschäftigungsverhältnisses
  • Vermittlung von Beschäftigten in berufsbezogene Deutschkurse

Zugangsvoraussetzungen

Asylbewerber*innen und Geflüchtete mit mindestens nachrangigem Arbeitsmarktzugang

Projektdauer

01.01. 2016 – 31.12.2019

Partner im Netzwerk Zukunft Plus:

  • AWO Unterbezirk Ennepe-Ruhr
  • bobeq GmbH
  • Caritasverband Herne e.V.
  • Caritas Witten
  • Diakonie Mark-Ruhr gGmbH
  • Jobcenter Ennepe-Ruhr-Kreis

Das Projekt „Zukunft Plus“ wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund im Handlungsschwerpunkt „Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Kontakt

Hochstraße 55
44866 Bochum-Wattenscheid

Ximena León
02327 36 941-11
x.leon@awo-ruhr-mitte.de

Arnd Vohrmann
02327 36 941-14
a.vohrmann@bobeq.de

Sprechzeiten
Montag und Donnerstag, 14:00 bis 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.