Intern

Deeskalationstraining für angehende Inklusionsbegleiter

Wir bereiten unsere Kursteilnehmer theoretisch und praktisch auf ihre beruflichen Einsätze als Inklusionsbegleiter vor. Dazu bieten wir auch ein Deeskalationstraining an, das einen Umgang mit herausfordernden und gewalthaltigen Situationen ermöglicht, die im Berufsalltag auftreten könnten. Bestandteil des Trainings ist die Reflexion von Schul- und Unterrichtssituationen sowie das Erarbeiten von Lösungsmodellen. Im Rahmen des mehrtägigen Trainings werden Strategien und Übungen zum Erkennen, Begegnen sowie Entschärfen von aggressionsauslösenden Situationen und Verhaltensweisen vermittelt.

Der neue Qualifizierungskurs startet am 02. September 2019. Für Interessierte bieten wir eine Informationsveranstaltung am Dienstag, dem 02.07.2019, um 11:30 Uhr in der Herzogstraße 36a, 44807 Bochum an und stehen gerne auch telefonisch für Terminabsprachen zur Verfügung (Ansprechpartner Carola Hiby-Asisanowaa 0234/50 758 838, c.hiby@bobeq.de).

Foto: Kursteilnehmer bei Übungen aus dem Deeskalationstraining. Deeskalationstrainer Rolf Thielmann, Gewaltakademie Villigst.